Kundenschreiben April 2016

 

Das perfekte Rebjahr

Zum Weinjahr 2015 möchten wir einmal mehr Andreas Wirth, Rebbaukommissär des Kantons Zürich, zu Wort kommen lassen:
„Das Weinjahr 2015 wird als Jahr des ewigen Sommers in Erinnerung bleiben. Einem eher späteren Austrieb und einer kurzen, intensiven Blüte folgte ein Bilderbuch-Sommer, der nahtlos in einen ebensolchen Hebst überging. Sonne pur, viel Wärme und trockene Witterung liessen gesunde Trauben heranreifen. Die Weinlese konnte eher früh, zügig und bei besten Bedingungen erfolgen, ganz ohne die letztjährige Hektik.
Im Kanton Zürich erreichte der  Blauburgunder AOC ein mittleres Mostgewicht von 99.3°Oe, mit einem Ertrag von 661g/m2. Der Riesling-Silvaner AOC schloss ab mit 82.2°Oe und schönen 838g/m2.“


Prämierung

An der Internationalen Weinprämierung Zürich (IWPZ) der Expovina, die im letzten Sommer durchgeführt wurde, konnten wir mit dem 8113 Pinot Noir Auslese 2013 an die Erfolge der vorangehenden Jahrgänge anknüpfen und haben mit 90.4 Punkten dieses Mal sogar ein Golddiplom erhalten. Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem 2013er den besten Zürcher Wein stellen durften!


Produktion des neuen Jahrgangs 2015

Als einzigen meteorologischen Wermutstropfen in diesem Jahr müssen wir das schlimme Hagelwetter vom 14. August 2015 erwähnen. Der Hagel hat vor allem bei den noch grünen Blauburgunder-Beeren einen grossen Schaden angerichtet. Zum Glück für Sie hatte dieses Unwetter keinen Einfluss auf die Qualität und das Ausreifen der Beeren. Die beschädigten Beeren trockneten ohne zu faulen ein und fielen später ab. Aber bezüglich des Ertrags führte dies zu einer erheblichen Einbusse.
So wiesen unsere Trauben bei der Ernte ein im Vergleich mit dem Zürcher Durchschnitt um ca. 7°Oe höheres Mostgewicht aus, beim Pinot Noir aber lag der Mengenertrag wegen des Hagels um 27% tiefer als der kantonale Mittelwert. Wenn Sie unsere Resultate mit dem Durchschnitt des Kantons Zürich vergleichen möchten: Unsere Pinot Noir haben wir am 2. Oktober geerntet mit 106°Oe und 483g/m2. Der Rivaner wurde schon am 16. September mit 90°Oe und einem Ertrag von 814g/m2 eingebracht.

Nun ist alles wieder bereit für die neue Saison 2016. Die Reben sind geschnitten, angebunden und warten auf den Austrieb, den wir Mitte April erwarten. Der 8113 Rivaner 2015 ist vor zwei Wochen abgefüllt worden, der vielversprechende 8113 Pinot Noir Auslese 2015 reift noch in den Fässern aus einheimischer Eiche und wird erst Ende August 2016 abgefüllt.


Die Bopplisser Landschaft und einen guten Tropfen geniessen

Wir werden auch dieses Jahr wieder unsere traditionellen Abholtage im Rebhüsli durchführen. Dabei haben Sie Gelegenheit zum Degustieren und zum gemütlichen Beisammensein. Es ist für uns immer wieder eine Freude, den persönlichen Kontakt mit Ihnen direkt am Ursprungsort der Produkte zu pflegen.
Am ersten Abholtag, der am Freitag, 13. Mai 2016, von 16.00 bis 19.00 Uhr, stattfindet, können Sie unsere Weine des Jahrgangs 2014 sowie den 8113 Rivaner 2015 probieren und abholen.
Am zweiten Abholtag am Freitag, 16. September 2016, von 16.00 bis 19.00 Uhr, ist dann auch der 8113 Pinot Noir Auslese 2015 verfügbar.
Neben diesen zwei speziellen Kundenanlässen beteiligen wir uns, mit über 230 weiteren Winzern vom Bielersee bis zum Bodensee und von Altdorf (SH) bis Zizers (GR), auch dieses Jahr wieder am Tag der offenen Weinkeller, welcher am 1. Mai 2016 durchgeführt wird. An diesem Tag können Sie unsere Weine gratis degustieren. Die weitere Verpflegung und live Musik bieten wir in einer „Besenbeiz“ an.
Am 24. September 2016 werden wir am „Bopplisser Herbstmärt“ wie gewohnt unsere Weine zur Degustation und zum Verkauf anbieten.


Bestellungen

Mit dem Bestellformular können Sie die von Ihnen gewünschten Weine jetzt schon reservieren. Alternativ können Sie jederzeit im Online-Shop bestellen. Natürlich sind auch Bestellungen per Telefon oder E-Mail möglich.
Der bestellte Wein liegt dann am gewünschten Abholtag für Sie bereit. Sollte keiner der beiden Termine für Sie passen, können Sie Ihren Wein auch im gWunderWerk am Dorfplatz in Boppelsen abholen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:00 - 11:30 und 14:00 - 17:30 Uhr, Samstag, 10:00 - 13:00 Uhr (an schulfreien Tagen geschlossen). Bitte beachten Sie, dass die Abholung im gWunderWerk nur nach vorgängiger Absprache möglich ist, da wir den Wein so lange wie möglich bei optimalen Kellertemperaturen lagern möchten.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unseren Weinen und stehen für Auskünfte jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüsse und bis bald in Boppelsen

Familie Van Rijn   

P.S.
„Wer die Schweizerische Landschaft erhalten will, muss Schweizer Wein trinken.“ (Andreas Wirth, Rebbaukommissär des Kantons Zürich)